Wichtige Links

Seiteninhalt

Vorsicht beim Grillen

Grillen gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Sommer. Das Vergnügen kann jedoch schnell zur Katastrophe werden. In Deutschland kommt es zu etwa 4000 Grillunfällen jährlich, wovon über 400 mit schwersten Verbrennungen enden. Vor allem Kinder, die in der Nähe des Grillfeuers spielen, sind dabei betroffen. Viele Erwachsene unterschätzen die Gefahr, die von Brandbeschleunigern ausgeht – eine der häufigsten Unfallursachen.

Damit Ihre Grillsaison nicht ins Wasser fällt, haben wir für Sie einige wichtige Brandschutztipps zusammengestellt.

Gefahren gehen aus von: 

  • einem unsicheren Stand des Grills
  • falschem Umgang mit Grillanzündern
  • Kindern die am Grill spielen
  • Funkenflug
  • brennendem Fett
  • unsachgemäßer Handhabung von Gasflaschen

Zu beachten ist:

  • niemals Spiritus, Benzin, Terpentin oder ähnliches verwenden – weder zum Anzünden noch zum Nachgießen 
  • handelsübliche und sichere Anzünder nutzen
  • immer einen Grillhandschuh und eine lange Grillzange benutzen
  • auf einen sicheren Stand des Grills achten
  • einen festen und nicht brennbaren Untergrund wählen
  • Kinder vom Grill fernhalten
  • Feuer und Glut nach dem Grillen vollständig auskühlen und niemals unbeaufsichtigt lassen 

Wir empfehlen:

  • Löschutensilien bereitstellen (wie z.B. Feuerlöscher, Wassereimer, Löschdecke usw.)
  • brennendes Fett nicht mit Wasser, sondern durch Abdecken löschen
  • wenn doch mal eine Person Verbrennungen erlitten hat, kühlen Sie die verletzte Stelle mit sauberem Wasser, bis der Rettungsdienst eintrifft
  • auf jeden Fall Ruhe bewahren

Und kommt es doch mal zu einem Zwischenfall / Unfall, dann zögern Sie nicht und rufen die Feuerwehr (Notruf 112) an.

Wir fahren lieber einmal zu viel, wie einmal zu spät zu Ihnen.
Wir sind für Sie da, ihre Feuerwehr!

Urheberrecht

Freiwillige Feuerwehr Gäufelden | Raiffeisenstraße 15 | 71126 Gäufelden | Fon: 07032 79690-0 | Fax: 07032 79690-1 | E-Mail schreiben