Wichtige Links

Seiteninhalt

Die Freiwillige Feuerwehr Gäufelden

Wappen der Teilorte

Im Jahre 1971 hatten sich die Gemeinden Nebringen, Öschelbronn und Tailfingen zur neuen Gemeinde Gäufelden zusammengeschlossen. Auf Ebene der Feuerwehr erfolgte der Zusammenschluss laut Satzung, am 01.03.1973. Doch bis es soweit war, fanden etliche Beratungen in den noch selbständigen Feuerwehrausschüssen statt. Unter der Mitwirkung des damaligen Kreisbrandmeister Kurt Ehmann und H. Bürgermeister Wolf, erfolgte dann das Zusammenführen der selbständigen Ortswehren. Die ehemaligen Gemeinde- feuerwehren Nebringen, Öschelbronn und Tailfingen wurden zu selbständigen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Gäufelden.

Die Abteilungsführung oblag den jeweiligen Abteilungskommandanten.

Dies waren:
Nebringen: Wilhelm Gaiser
Öschelbronn: Richard Weippert
Tailfingen: Walter Gauß

Diese 3 Abteilungskommandanten wiederum waren dem Kommandant der Feuerwehr Gäufelden unterstellt. Der erste Kommandant der neu gebildeten Wehr war Wilhelm Gaiser. Er war 15 Jahre im Amt.

Die Mannschaftsstärke der FFw. Gäufelden betrug an der Jahreshauptversammlung am 17.03.1973:

  • Jugendfeuerwehr: 17 Mann
  • Einsatzabteilung: 101 Mann
  • Altersabteilung: 22 Mann

Die Jugendfeuerwehr war damals nur in Nebringen aktiv und wurde von Manfred Kuhn geleitet. Der Nachfolger von Wilhelm Gaiser war Manfred Schnaufer. Dieser war 10 Jahre im Amt.

Im Jahre 1996 fand eine Umstrukturierung samt Satzungsänderung und somit die Zusammenführung der aktiven Abteilungen in eine gemeinsame Wehr statt. Seitdem oblag die gesamte Führung der FFw. Gäufelden dem neu gewählten Kommandant Ewald Eipper und seinen beiden Stellvertretern Horst Hörmann und Alfred Schittenhelm, sowie den 3 Löschzugführern der Teilorte. Diese waren in: Nebringen: Heinrich Kirn, Öschelbronn: Willi Eitelbuß, Tailfingen: Werner Gauss. Die Jugendfeuerwehr wurde von Jörg Erhardt und die Altersabteilung von Hans Hätinger geleitet.

Im Oktober 2001, fand dann, als Vollendung der Umstrukturierung, die räumliche Zusammenführung der Feuerwehr im neuen Feuerwehrhaus im Gewerbegebiet Böden statt. Damit wurde für die Gemeinde Gäufelden und deren Feuerwehr ein großes Ziel erreicht.

Bei der Jahreshauptversamung im Januar 2002 wurden Kommandant Ewald Eipper und seine beiden Stellvertreter Horst Hörmann und Alfred Schittenhelm im Amt bestätigt. Die Jugendfeuerwehr wurde zu dieser Zeit von Ralf Maurer und die Altersabteilung von Hans Hätinger geleitet.

An der Jahreshauptversammlung 2006 wurde Horst Hörmann neuer Kommandant in der Nachfolge von Ewald Eipper. Als neuer Stellvertreter wurde Martin Hilmes gewählt. Alfred Schittenhelm wurde als Stellvertreter 2006 im Amt bestätigt. Die Jugendfeuerwehr wurde zu dieser Zeit von Michael Schmollinger und die Altersabteilung von Willi Eitelbuß geleitet.

Am 12. März 2011 wurde Alfred Schittenhelm im Rahmen der Hauptver-sammlung zum neuen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Gäufelden gewählt. Ralf Maurer wurde als 1. Stellvertreter, Martin Hilmes als 2. Stellvertreter gewählt.

Weitere Informationen

Mannschaftsstand FFW Gäufelden

Jugendfeuerwehr: 22
Einsatzabteilung: 59
Altersabteilung: 40
(Stand 01.07.2019)
 

Urheberrecht

Freiwillige Feuerwehr Gäufelden | Raiffeisenstraße 15 | 71126 Gäufelden | Fon: 07032 79690-0 | Fax: 07032 79690-1 | E-Mail schreiben